Datenschutzerklärung (DS-GVO)


 

 

 

Merkblatt zur Datenschutzerklärung

Der gemeinnützige Verein Katzenhilfe Radolfzell e. V. informiert, betreut und berät bei der Vermittlung und Pflege von heimatlosen Katzen. Dabei sollen auch persönliche Wünsche und Vorstellungen Berücksichtigung finden und das Wohl der Schützlinge im Vordergrund stehen. Alle hierfür notwendigen Daten, die der Verein Katzenhilfe Radolfzell e. V. verarbeitet und nutzt, unterliegen der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) der EU und dem Bundesdaten schutzgesetz-neu (BDSG-neu). Die von Ihnen überlassenen, personenbezogenen Daten werden im Einklang mit den oben genannten Bestimmungen verarbeitet. Eine Datenverwendung ist dann zulässig, wenn das BDSG-neu oder eine andere Rechtsvorschrift dies erlauben oder wenn eine Einwilligung erteilt wurde. Damit der Verein Katzenhilfe Radolfzell e. V. seine satzungsgemäßen Zwecke erfüllen kann, ist Ihre ausdrückliche Einwilligung erforderlich.

Gültigkeit der Datenschutzerklärung

Ihre Einwilligung gilt über die Beendigung Ihrer Mitgliedschaft, Patenschaft und/oder Pflegestelle im Verein Katzenhilfe Radolfzell e. V. hinaus, endet jedoch nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen oder durch Ihren Widerruf, der jederzeit möglich ist. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, bleiben vom Widerruf unberührt.

Zwecke der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Die Katzenhilfe Radolfzell e. V. erhebt und speichert Daten, die für die Mitgliedschaft, Patenschaft und/oder Pflegestelle im Verein erforderlich sind. Dies sind zunächst die Angaben zur Person (Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Bankverbindung, und/oder vergleichbare Daten). Im Zuge des Vereinszwecks betrifft dies auch alle Daten im Zusammenhang mit der von uns betreuten Schützlingen. Die Katzenhilfe Radolfzell e. V. veröffentlicht Daten von Mitgliedern, Patenschaften und/oder Pflegestellen im Zusammenhang mit den Katzen bei der Suche nach Paten oder Spenden sowie Fotos im Internet und in der Presse. Die Verantwortung für eine datenschutzgerechte Verarbeitung Ihrer Daten obliegt der Katzenhilfe Radolfzell e. V.
Der Verein Katzenhilfe Radolfzell e. V. weist darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Trotz aller Maßnahmen zur Gewährung des Datenschutzes sind die im Internet oder in der Presse veröffentlichten Daten auch in Staaten abrufbar, die keine der Bundesrepublik Deutschland vergleichbaren Datenschutzbestimmungen kennen. Ferner ist nicht garantiert, dass diese Daten vertraulich bleiben, die inhaltliche Richtigkeit fortbesteht und die Daten nicht verändert werden können.
Der Verein Katzenhilfe Radolfzell e. V. weist darauf hin, dass die Zwecke der Verarbeitung sich aus der Wahrung unserer berechtigten Interessen ergeben. Es kann erforderlich sein, die von Ihnen überlassenen Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zu verarbeiten.
Unser berechtigtes Interesse kann zur Begründung der weiteren Verarbeitung der von Ihnen überlassenen Daten herangezogen werden, sofern Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten nicht überwiegen. Unser berechtigtes Interesse kann im Einzelfall sein:
Geltendmachung rechtlicher Ansprüche, Abwehr von Haftungsansprüchen, Verhinderung von Straftaten.

Zugriff auf die personenbezogenen Daten

Innerhalb des Vereins Katzenhilfe Radolfzell e. V. haben alle Vorstandsmitglieder und Mitglieder Zugriff auf die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten benötigen und die zur Verarbeitung dieser Daten berechtigt sind.
In Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Vertrages erhalten ausschließlich diejenigen Stellen die von Ihnen überlassenen Daten, die diese aus gesetzlichen Gründen benötigen, zum Beispiel Finanzbehörden, zuständige Behörden und Gerichte. Weitere Empfänger erhalten die von Ihnen überlassenen Daten nur auf Ihren Wunsch hin, wenn Sie uns von der Verschwiegenheit entbinden oder Ihre ausdrückliche schriftliche Einwilligung vorliegt.
Im Rahmen unserer Vereinssatzung beauftragen wir Auftragsverarbeiter, zum Beispiel EDV-Partner. Diese Auftragsverarbeiter werden von uns vertraglich zur Einhaltung der berufsrechtlichen Verschwiegenheit sowie zur Einhaltung der Vorgaben der DS-GVO und des BDSGneu verpflichtet.

Dauer der Verarbeitung

Die Verarbeitung der von Ihnen überlassenen Daten erfolgt so lange, wie sie zur Erreichung des vertraglich vereinbarten Zwecks (z. B. Mitgliedschaft, Pflegestelle, Patenschaft) notwendig ist, grundsätzlich so lange das Vertragsverhältnis mit Ihnen besteht. Nach der Beendigung des Vertragsverhältnisses werden die von Ihnen überlassenen Daten zur Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen oder aufgrund unserer berechtigten Interessen verarbeitet. Nach dem Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und/oder dem Wegfall unserer berechtigten Interessen werden die von Ihnen überlassenen Daten gelöscht.

Auskunftsrecht über Ihre Rechte

Sie haben nach DS-GVO ein Recht auf Auskunft über Ihre bei der Katzenhilfe Radolfzell e. V. gespeicherten Daten. Auf Antrag haben Sie das Recht, unentgeltlich Auskunft zu erhalten, ob und welche Daten über Sie gespeichert sind und zu welchem Zweck die Speicherung erfolgt.
Sie haben das Recht, vom Vorstand des Vereins unverzüglich die Berichtigung Ihrer unrichtigen, personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen. Sie haben das Recht, vom Vereinsvorstand zu verlangen, dass Ihre Daten unverzüglich gelöscht werden. Der Vereinsvorstand ist verpflichtet, personenbezogene Daten unver-züglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Zwecke, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, entfallen.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung der Verarbeitung. Eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor.
  • Sie widersprechen der Verarbeitung. Eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen angezweifelt.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig; Sie lehnen eine Löschung jedoch ab.
  • Personenbezogene Daten werden für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt:
    Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von
    Rechtsansprüchen.
  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt.

Solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Vereinsvorstandes Ihnen gegenüber überwiegen, wird die Verarbeitung eingeschränkt. Sie haben das Recht, die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format von dem Vereinsvorstand zu erhalten. Eine Weiterleitung an einen anderen Verantwortlichen darf von uns nicht behindert werden. Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen die DS-GVO verstößt, haben Sie das Recht, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen. Beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6, Abs. 1 lit. a oder Art. 9, Abs. 2 lit. a (Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten), sind Sie jederzeit dazu berechtigt, die zweckmäßig gebundene Einwilligung zurückzuziehen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zu Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Katzenhilfe Radolfzell e. V., 22. Mai 2018