Wie leben Wohnungskatzen möglichst natürlich?

Wie wird die Wohnung zum Katzen-Lebensraum?

Wie leben Wohnungskatzen möglichst natürlich?

Zum Thema artgerechte Wohnungshaltung hier ein recht lesenswertes Interview mit einer Tierpsychologin (aus dem Online-Portal der Zeitschrift "Geliebte Katze")

"Wir haben die Schweizer Katzenpsychologin Rosemarie Schär zu diesem Thema befragt. Mit Ihren Tipps könne auch Sie eine katzengerechte Wohnung mit viel Abwechslung für Ihre Samtpfote schaffen.

GK: Wie viel Platz braucht eine Katze?

R. Schär: Minimum eine Zweizimmerwohnung. Die Quadratmeterzahl ist weniger wichtig als die Aufteilung in verschiedene Räume, die mehr Abwechslung und Rückzugsmöglichkeiten bieten als ein gleichgroßes Studio.

Weiterlesen

Angstkatzen

2014-09-15 15.03.44Der Umgang mit Wildlingen und   seeehr scheuen Katzen

Wenn man sich dazu entschliesst, Wildlinge oder sehr scheue Katzen (z.B. vom Auslandstierschutz) zu sich holen, braucht man Geduld. Hat man die nicht, soll man die Finger von solchen Tieren lassen.
Und mit Geduld meine ich: Geduld-Geduld-Geduld-GEDULD!

Was mir sehr wichtig ist: es lohnt sich.
Es gibt nichts Schöneres, als einer (falls man schon eine Erstkatze hat) oder zwei Angstkatzen (Einzelkatzenhaltung in der Wohnung ist auch bei solchen Katzen nichts anderes als Tierquälerei) dabei zu helfen, ihre Angst zu überwinden. Ich sitze hier inmitten von ehemaligen Wildlingen, die zu klettenartigen Schosskatzen mutierten. Manchmal so klettig, dass es äääächt anstrengend ist. 😉
(ich krieg irgendwann einen Tennisarm, weil es nur selten vorkommt, dass gerade keiner an mir dran hängt und getragen werden will).

Weiterlesen

Einzelkatzen

Einzelkatzen

Ich rege mich pausenlos über Leute auf, die sich eine (1) Jungkatze aus dem Tierheim, vom Züchter oder aus der Zeitung beschaffen und diese dann ohne Katzengesellschaft als Wohnungskatze halten.
Und dann naiv-dümmlich behaupten, dass ihre Katze die Gesellschaft einer anderen Katze nicht vermissen würde und glücklich wäre. Das wüssten sie ganz sicher. Ausserdem würden sie sich ja viel mit der Katze beschäftigen. Und überhaupt, Katzen wären Einzelgänger.
Dem ist nicht so. Katzen sind keine Einzelgänger, auch wenn sich dieses Gerücht immer noch hartnäckig hält und ganze Katzenthread-Horden dies immer und immer wieder behaupten.
Einzeln gehaltene Katzenkinder sind das Traurigste, was es gibt.

Weiterlesen