Zu vermitteln: Katzenbabies

Zauberhafte kleine Fellnasen sind bald auszugsbereit

Kitten
Alter: geb. Frühjahr/Sommer 2019
Geschlecht: Katze/Kater
Registriert: bei Abgabe gechippt und geimpft
Kastriert: nein
Einzelhaltung: nein
Freigänger: ja/nein

 

Katzenkinder

Viele zauberhafte Fellnasen sind bald auszugsbereit und suchen ihre neuen Dosenöffner. Die ältesten sind derzeit ca. 9 Wochen alt und werden ab der 12ten Woche abgegeben.
Um die Kitten artgerecht zu halten, sollten immer wenigstens zwei adoptiert werden oder zu einer bereits vorhandenen Katze im ähnlichen Alter dazu. Wünschenswert und am idealsten sind natürlich Plätze mit späterem Freigang. Für reine Wohnungshaltung werden die Fellis auf jeden Fall nur zu zweit abgegeben (oder zu vorhandener im ähnlichen Alter dazu).
Habt Ihr  Interesse an einer Adoption? Wir schauen uns die Gegebenheiten vor Ort an und führen ein ausführliches Beratungsgespräch mit Euch.
Noch ein Hinweis:
die Fotos der kleinen Schönheiten sind teilweise professionell gemacht worden, es handelt sich aber bei allen um Kittenfotos die wir derzeit auf unseren Pflegestellen haben. Da sich immer wieder Änderungen ergeben durch Neuzugänge oder Abgänge kann jedoch keine Garantie gegeben werden ob zum Zeitpunkt Ihres Interesses noch alle Farben und Zeichnungen zu haben sind, wir bitten hierfür um Verständnis.

Bei Interesse wendet Euch bitte an eine der beiden Hauptvermittlungskontakte  +49 1512 2823288 oder +49 1523 4180014

Zu vermitteln: Ataxiekatze Mau Mau

Mau Mau - hübsche Katze mit Ataxie

Katze Mau Mau
Alter: geb.  ca. 2016
Geschlecht: Katze
Farbe: karthäuser-grau mit weiss
Registriert: gechippt

Kastriert: Ja
Einzelhaltung: nein
Freigänger: nein
Handycap: neurologische Störung (Ataxie)
 

Katze Mau Mau

Mau Mau ist eine 3 jährige Kätzin mit einem großen Herz und großer Lebensfreude. Sie wurde gerade mal, mit ca 4 Wochen aus einem Rohr bei einem Bauernhof befreit. Seid da an, zeigt sie neurologische Auffälligkeiten welche, stark Ataxie ähneln. Sie selbst, hat keinerlei Probleme damit braucht jedoch einen Menschen mit Einfühlungsvermögen Herz und Verstand. Sie, ist anfangs fremden gegenüber sehr misstrauisch, hat man aber einmal ihr Vertrauen erobert, geht sie mit einem durch dick und dünn. Sie schmust sehr gerne, aber ist nicht die typische schmuse und trage Katze, Sie hat definitiv ihren eigenen Kopf. Schön wäre es wenn Sie ein Zuhause mit weiteren Katzen oder auch einen Hund finden würde, da sie nie ohne Ihr Rudel oder einen Freund war. Es wäre evtl auch möglich wenn ein Menschen mit viel Zeit ihr ein Zuhause gibt. Mau mau hat ebenfalls großen Spaß am Spielen. Sie wird schweren Herzens abgegeben da die derzeitige Familie nicht mehr die Zeit und Möglichkeit hat Ihr gerecht zu werden. Durch diese neurologischen Störungen (wackeliger Gang, Kopf wackelt sehr und braucht mehrere Anläufe wenn man Leckerli gibt, fällt ab und zu auch um) ist Freigang absolut nicht möglich.
Bei Interesse und weiteren Informationen wendet Euch bitte per Mail an marion.katzenhilfe@t-online.de oder per Telefon an 01512 2823288

Zu vermitteln: Nicki und Fridolin

Nicki und sein Freund Fridolin - die Unzertrennlichen

Kater Nicki und Freund Fridolin
Alter: geb. Ende Juli 2018
Geschlecht: Kater
Registriert: gechippt und geimpft
Kastriert: ja
Einzelhaltung: nein
Freigänger: ja/nein

 

Kater Nicki und Kater Fridolin

Ich bin der süsse Nicki, einfach lieb und unkompliziert! Ich spiele gern und liebe alle meine Artgenossen, bin Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen. Schmusen ist mein auserwähltes Hobby! Und nun habe ich noch meinen best Buddy gefunden, Kater Fridolin, könnte doch glatt als mein Bruder durch gehen und ohne den gehe ich nirgendwo mehr hin.
Wenn unser zukünftiger Mensch Powerschmuser sucht: Hier sind wir!! Das Alleinsein war nichts für mich. Hunde und Kinder kenne wir noch nicht, aber einen Versuch ist es wert! Ein späterer, gern gesicherter Freigang wäre natürlich super, denn wir möchten sehr gern die Welt da draussen entdecken. - Vielleicht verliebt sich ja jemand in uns. Eine Familie wäre toll! Dann melde/t Dich/Euch bitte bei der Katzenhilfe.

Bei Interesse wendet Euch bitte an Sabine Bucher, Tel.-Nr.: +49 1523 4180014

Zu vermitteln: Nemo, der erschrockene Kampfschmuser

Nemo, der erschrockene Kampfschmuser!

Kater Nemo (FiV+)
Alter: geb. ca. 2015/2016
Geschlecht: Kater
Registriert: gechippt
Kastriert: ja
Einzelhaltung: ja
Freigänger: nein bzw. nur gesichert

 

Kater Nemo

Hallo du, ich bin Nemo. Da ich zum verlieben bin und ich dir keine Herzschmerzen bereiten möchte, muss ich eine wichtige Sache vorweg nehmen: Ich bin FiV positiv. Das ist das kätzische Äquivalent zu AIDS. Das heißt: ich bin nicht krank in dem Sinn, aber wenn ich krank werde, kann sich mein Körper schlechter gegen den Infekt wehren. Für andere Katzenleben bedeutet das, dass nur ebenfalls positive Katzen mit mir zusammenleben sollten, da selbst ein Biss im Spiel ausreicht, um meinen Gegenüber zu infizieren. Andere Tiere und Menschen kann ich nicht anstecken.
Genug von dem Virus, jetzt kommen wir zu mir. Ich bin sehr verkuschelt. Ich danke jeden Tag der Evolution, dass sie dem Menschen so tolle Pfoten gemacht hat, mit denen er so genial kraulen kann! – Das Dosenöffnen ist natürlich auch nicht zu verachten. Aber: Jedesmal wenn sich irgendwie jemand bewegt, bekomme ist erstmal Panik. Was genau das soll, weiß keiner. Das läuft dann so ab: »Yeeah! Es gibt Futter! Dankedankedanke! Waaaah! Der Mensch bewegt sich...« Solltest du viel Geduld und Liebe haben, bekommst du mit mir einen wahrscheinlich bald sehr anhänglichen und treuen Kater. Eine Familie mit schon etwas grösseren Kindern kann ich mir auch gut vorstellen! Wegen dem Virus sollte ich nicht ganz raus, aber einen Katzensicheren Balkon oder eingezäunten Freigang sollte es schon geben. Meldet Euch doch einfach bei der Katzenhilfe, dort erfahrt ihr auch mehr über FiV und wie man damit am besten umgeht!

Bei Interesse wendet Euch bitte an Petra Brög, am besten per E-Mail: petra.katzenhilfe@online.de oder hinterlasst Eure Rückrufnummer unter 0174-2410599.

Zu vermitteln: Findus, der verschmuste Kater

Glückspilz Findus sucht ein Zuhause bei Menschen mit viel Geduld

Kater Findus
Alter: geb. ca. 2008
Geschlecht: Kater - leicht erhöhte Nierenwerte, sonst aber gesund!!!
Registriert: tätowiert
Kastriert: Ja
Einzelhaltung: ja
Freigänger: ja/nein

 

Kater Findus

Update, 03.03.2019:
Findus lebt jetzt mit seinem Kumpel Nolan zusammen. Die beiden sind ca. gleich alt und verstehen sich sehr gut.Somit sollten die beiden Fellnasen zusammen in ein neues Zuhause umziehen. Kompletter Freigang ist bei beiden gar nicht angebracht, Findus ist überängstlich und würde sich draußen nicht mehr zurecht finden und Nolan kann nur auf einem Auge sehen und kann einige Sachen nicht so gut einschätzen, was ihm draußen zum Verhängnis würde.  Ein gesicherter Freigang (eingezäuntes Gehege oder gesicherter Balkon) wäre natürlich schön.
*******
Darf ich mich vorstellen? Findus – der Glückspilz!! Warum Glückspilz? Weil ich gerettet wurde: Im Juli 2018 biss mich ein anderes Tier in meine Vorderpfote. Na klar habe ich mich gewehrt. Doch die Wunde hatte sich so stark entzündet, dass ich nicht mehr laufen konnte.
Und dann kam das große Glück. Eines Nachmittags – Ende Juli 2018 – kamen zwei Frauen von der Katzenhilfe. Sie brachten mich in eine Tierarztpraxis wo meine Wunde behandelt wurde. Ich hatte wohl sehr hohes Fieber. Meine Pflegemama erzählt manchmal, sie hätte nicht geglaubt, dass ich diese erste Nacht nach dem Einfangen überstehe. Ich muss wohl bis auf die Knochen abgemagert gewesen sein.
Ja, jetzt lebe ich noch immer bei meiner Pflegemama, die mich liebevoll gesund gepflegt und aufgepäppelt hat. Ich musste zwar noch viele Male zum Tierarzt wegen meiner Pfote und immer bekam ich einen roten Verband. Sah schick aus, doch wirklich gut damit laufen konnte ich nicht. Jetzt ist die Pfote wieder vollkommen in Ordnung. Ich kann wieder laufen und springen. Logisch bin ich dafür dankbar und schenke meiner Pflegemama gaaaaaanz viele Schmuseeinheiten. Das hat sie richtig gern. – Ich habe mich mittlerweile so sehr an meinen Menschen gewöhnt, dass ich nicht mehr in die ungewisse Freiheit hinaus möchte. Ganz im Gegenteil: Ich wünsche mir ein Zuhause, in dem ich nicht raus muss und mich sicher fühle, denn laute Geräusche machen mir schon Angst!
Ich bekomme spezielles Futter für die Nieren, da ich einige Zeit etwas dehydriert war draussen, aber keine Medikamente. Ansonsten bin ich gesund!! - Nun suche ich ein Zuhause für immer, in dem ich willkommen bin. Gibt es da einen Menschen, der einen lieben Powerschmuser sucht? Ein späterer, gesicherter Freigang nach sehr langer Eingewöhnung wäre sicher möglich, wenn Du sehr katzenerfahren bist und spürst, ob ich meine Ängste überwunden habe. Ich glaube aber ich habe auch kein Problem damit, ein reiner Stubentiger zu werden. Mich drängt es momentan nicht nach draußen. – Mit Hunden oder Artgenossen verstehe ich mich nicht so gut. Ich weiß, das eine Bild ist unscharf, aber meine schönen Augen kann man sicher darauf erkennen. Vielleicht verliebst Du Dich ja in mich und möchtest für mich da sein? Dann melde Dich bitte bei der Katzenhilfe.

Bei Interesse wendet Euch bitte an Sabine Bucher, Tel.-Nr.: +49 1523 4180014