Infos zur Vermittlung

Infos zur Vermittlung

Es freut uns, dass Sie sich für einen unserer Schützlinge interessieren!

Im folgenden möchten wir Ihnen einige Informationen zum Thema Vermittlung geben.

Bitte beachten Sie: Wir vermitteln nur in begründeten Sonderfällen Katzen in Einzelhaltung!

Katzen sind - entgegen der landläufigen Meinung - sehr soziale Tiere und werden in Einzelhaltung oft verhaltensauffällig bzw. verlieren ihre sozialen Fähigkeiten im Umgang mit anderen Katzen.

Daher sind wir sehr daran interessiert, dass unsere Katzen in ihrem neuen Zuhause mindestens zu zweit sind!

Checkliste zur Katzenadoption

Bevor ihr eine Katze – besser sind zwei - bei Euch aufnehmt, solltet ihr folgende Punkte überdenken:

Erlaubt Euer Mietvertrag Tierhaltung?

Hat eine Katze in Eurer Wohnung genug Bewegungsfreiheit und sind alle Räume für die Katze zugänglich?

Habt ihr vielleicht auch einen Balkon, der mit einem Katzennetz abgesichert werden kann oder ziemlich gefahrlose Freigangmöglichkeiten?

Habt ihr täglich genug Zeit für eine Katze? Seid ihr bereit auch zwei Katzen halten? (auch Katzen können einsam sein und sollten deshalb nicht alleine gehalten werden)

Seid ihr gewillt Euch die nächsten 15 bis 20 Jahre um eine Katze zu kümmern? Heutzutage können Katzen durchaus auch mal 20 Jahre alt werden, ggf. bekommen Katzen ähnliche Krankheiten im Alter wie wir Menschen und müssen gepflegt und versorgt werden.

Ist sicher, dass niemand in eurer Familie unter einer Katzenhaarallergie leidet?

Habt ihr jemanden, der im Falle längerer Abwesenheit (Urlaub, Krankheit etc.) die Katze versorgt?

Könnt ihr täglich mindestens ein- bis zweimal die Katzentoilette saubermachen?

Könnt ihr Erbrochenes oder auch mal Durchfall aufwischen?

Könntet ihr auch akzeptieren, dass die Katze mal etwas um- bzw. runterwirft?

Könnt ihr Kratzspuren an Möbeln oder Tapeten und Katzenhaare auf der Kleidung, dem Sofa und im Bett akzeptieren?

Seid ihr in der Lage und bereit, ca. 50 EURO im Monat für Futter und Katzenstreu auszugeben? (bei zwei Katzen entsprechend mehr)

Seid ihr in der Lage und bereit, mit der Katze regelmäßig den Tierarzt aufzusuchen? (hier kann es bei Krankheiten und/oder Verletzungen auch mal richtig teuer werden)

Habt ihr schon überlegt was mit den Katzen passieren soll, wenn ihr Euch als Familie oder Paar z.B. trennt?

Habt ihr schon mal ein Katzen-Fachbuch gelesen?

Das sind alles Dinge über die man sich vor Anschaffung einer oder mehrerer Katzen Gedanken machen sollte. Wenn ihr alle oder wenigstens die meisten Fragen mit einem JA beantworten können, steht einer Katzen-Adoption eigentlich nicht mehr im Wege.

Wie läuft die Vermittlung ab?

Unsere Katzen befinden sich auf privaten Pflegestellen. Die Telefonnummer der jeweiligen Pflegestelle ist in der Regel in der Vermittlungsanzeige angegeben, so dass Sie sich mit der Pflegestelle direkt in Verbindung setzen können. Oder aber Sie wenden sich an einen unserer Ansprechpartner. Auf diesem Wege werden Sie dann alle weiteren Informationen erhalten (Kennenlerntermin / Vorgespräch, Vertrag usw.).

Es wird ein Vorgespräch mit Ihnen vereinbart, damit wir Sie kennenlernen und etwaige Fragen im Vorfeld klären können. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, Ihren neuen tierischen Mitbewohner auf der Pflegestelle zu besuchen und zu schauen, ob "die Chemie stimmt".

Wie hoch sind die Vermittlungsgebühren?

Die Aufwandsentschädigung wird bei Übergabe des Tieres fällig. Sie kann bar bei der Übergabe an einen unserer Ansprechpartner gezahlt werden. Bei Vorausüberweisung bringen Sie bitte den Überweisungsbeleg zur Übergabe mit.

Unsere Schutzgebühren im Detail:

Katzen (Kitten) geimpft und gechipt 100 €

Katzen kastriert und geimpft und gechipt 150 €

Kastrationskaution 50 €
(Für unkastrierte Katzen erheben wir eine Kaution in Höhe von 50 €, diese wird wieder ausbezahlt, sobald die Kastration schriftlich nachgewiesen wird)

Das scheint auf den ersten Blick ein recht hoher Betrag zu sein, deckt  aber nur teilweise die Aufwendungen, die für das Tier angefallen sind. Den Rest der tatsächlich entstandenen Kosten finanzieren wir über Mitgliedsbeiträge und über Spenden.

Welche Kosten für uns tatsächlich anfallen, möchten wir Ihnen in der folgenden Übersicht verdeutlichen:

Durchschnittskosten für die tierärztliche Versorgung der Vermittlungskatzen (ca.-Kosten):

Impfung Katzenschnupfen/-seuche: 25 - 45 € je Impfung (Impfungen sollten im Alter von 8 Wochen, nochmals mit 12 Wochen und dann jährlich nach Rücksprache mit dem Tierarzt erfolgen).

Tollwutimpfung: ca. 20 €

Chippen und Ausstellen des EU-Impfpasses: 40 - 50 €

Kastration Katze: 90 - 130 €   -  Kastration Kater: 50 - 70 €

Gesamtkostenaufwand Katze: ca. 200 - 290 €

Gesamtkostenaufwand Kater: 160 - 230 €

 

Aufnahme einer Katze zur Vermittlung (Auftragsvermittlung)

Wenn jemand seine Katze bei uns abgibt und uns beauftragt, sie weiter zu vermitteln, so erheben wir eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 100,- €

Mit diesem Betrag decken wir zumindest einen Teil der entstandenen Unkosten (Fahrtkosten, ggf. Inseratskosten, Futter, Katzenstreu)