Zu vermitteln: Sherlock & Lotta

Die Spürnasen

Kater Sherlock & Katze Lotta
Alter: geb. ca. Mitte Juni 2020
Geschlecht: männlich & weiblich
Farbe: weiß & grau getigert
Registriert: bei Abgabe gechipt und geimpft
Kastriert: noch nicht
Einzelhaltung: nein
Freigänger: ja/nein

Sherlock und Lotta sind zwei ganz süße Geschwister, die sich erstmal ins Leben kämpfen mussten. Sherlock hatte eine schlimme Augenentzündung, die aber fast ganz ausgeheilt ist. Er kann sehen, allerdings nicht so gut wie andere Katzen. Das hindert ihn aber garnicht am Toben und Spielen! Wenn du die Geschichte der beiden aus ihrer eigenen Perspektive lesen möchtest, dann lies weiter …

Hallo Zweibeiner, ich bin Sherlock, und diesen Namen habe ich mir redlich verdient. Denn dank meiner hervorragenden Katerspürnase habe ich den richtigen Weg gefunden. Vom Bauernhof aus, wo sich niemand um mich und meine schlimmen Augen kümmerte, ging ich auf die Suche nach einem besseren Leben. Obwohl ich erst wenige Wochen alt war und kaum sehen konnte, lief ich mehrere hundert Meter weit, überquerte sogar einen Bach auf einem schmalen Steg und gelangte so in den Garten einer Katzenfreundin. Diese hörte im strömenden Regens mein klägliches Miauen und informierte sofort die Katzenhilfe Radolfzell , wo sich gleich jemand auf den Weg machte und mich direkt zum Tierarzt brachte. Der hatte Medizin, die meinen Augen half. Danach durfte ich zu lieben Menschen ins Haus, wo ich es warm und trocken habe, täglich mein leckeres Futter und die Augenmedizin bekomme und ganz viel gekuschelt werde. Die Zweibeiner schenkten mir extra einen kleinen Ball, der beim Kullern Geräusche machte, so dass ich ihn mit Einsatz von Ohren und Augen prima jagen und fangen konnte. Nach wenigen Tagen bekam ich sogar noch eine Spielgefährtin. Lotta stammt vom selben Bauernhof wie ich. Sie war von Anfang an ganz lieb zu mir und wir haben viel Spaß beim gemeinsamen Spielen und Herumtollen. Meine Augen sind inzwischen schon gut geheilt und ich kann auch all meine Spielzeuge sehen und fangen. Einmal soll ich noch zum Tierarzt zu einer OP, damit meine Augen noch besser werden. Miau, das klingt doch ganz katerfantastisch! Weil das hier aber nur eine Pflegestelle ist, suche ich zusammen mit Lotta ein schönes Für-Immer-Zuhause, das Ziel meines mutigen Weges.

Hallo Menschen, und ich bin Lotta. Sherlock hat ja schon erzählt, dass wir beide von demselben Bauernhof kommen. Da kümmerte sich kein Zweibeiner so lieb um uns und es gab nie richtiges Katzenfutter. Wenn wir Glück hatten, blieb vom Menschenmittagessen etwas übrig, das sich dann alle Katzen teilen mussten. Meist waren die großen Katzen schneller als wir Kleinen und darum hat mein Bäuchlein immer vor Hunger geknurrt. Wenigstens hatten wir ein Dach über dem Kopf, denn wir konnten bei den anderen Tieren im Stall schlafen. Aber hier auf der Pflegestelle ist es viel schöner, da wird mit uns gespielt und gekuschelt und es gibt ganz viel leckeres Futter. Hier wohnt auch ein großer Hund, der gar keine Angst vor uns hat. Und wie nicht vor ihm. Weil Sherlock anfangs nicht so gut gucken konnte, habe ich ein bisschen Rücksicht auf ihn genommen. Vielleicht bin ich ja seine große Schwester? Das weiß niemand so genau, weil wir viele Katzenkinder von verschiedenen Katzenmüttern auf dem Bauernhof waren. Auf jeden Fall möchten Sherlock und ich zusammen in ein neues Zuhause umziehen. Das sollte am besten eine große Wohnung sein, mit viel Platz zum Spielen. Weil Sherlock auch nach der OP vielleicht nie ganz so gut wie andere Katzen gucken kann, kommt Freigang nur in Frage, wenn es da ungefährlich ist. Also keine Straße, wo Autos vorbeisausen, die mein kleiner Bruder eventuell ein bisschen zu spät sehen könnte. Wir sind Fremden gegenüber zunächst etwas schüchtern und vorsichtig. Sobald wir Vertrauen gefasst haben, kommen wir superkatzengerne zum Schmusen, Spielen und Herzen erobern.

Wenn Du, lieber Zweibeiner, Dir vorstellen kannst, uns zu Dir zu holen, dann melde dich wie unten beschrieben bei der Katzenhilfe Radolfzell. Hast Du leider keinen Platz für uns, möchtest aber trotzdem helfen? Dann darfst Du gern eine kleine Spende für Sherlocks OP dalassen. Die ist nämlich so teuer wie gaaanz viel Katzenfutter, Katzenspielzeug und Leckerli zusammen!

Hinterlasse uns Deine Kontaktdaten im unten stehenden Formular oder melde Dich bei Petra Brög, vermittlung@katzenhilfe-radolfzell.de, 0049 1512 28 232 88. Wir freuen uns auf Dich!

Rückrufbitte für Vermittlung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.